Rückblick Natur Haar Kongress 2017

 

Die Organisatoren Karin Schwarz und Helena Fürst  blicken auf eine erfolgreiche Natur Haar Kongresses zurück.

 

Jedoch erkennen die zwei Frauen, welche den Verein "Natur Haar Leben" gegründet haben, auch das Entwicklungspotenzial von Natur Haar Kongress. Anhand der Besucher wird klar, dass  das Interesse nicht nur bei den Coiffeuren  und Naturcoiffeuren gross ist, sondern auch andere Berufe wie Therapeuten, Hebammen und Pflegefachfrauen .Dies zeigte sich auch, dass viele Fachvorträge sehr  beliebt und gut besucht worden sind zu Themen wie Tibetische Kopfmassage, Physiognomik oder  ein Vortrag von einer Homöopathin zum Thema Eigenhaartherapie.

 

Die grosse Ausstellung mit den 21 Vertretungen von Firmen, Vereinen und Herstellern wurde gerne als Plattform genutzt um sich umfänglich zu informieren über die Naturprodukte, Herstellung, Weiterbildung oder als Austausch  unter  den Teilnehmern.

 

Das Highlight des Natur Haar Kongress stand das Podiumsgespräch am Mittag, zum Thema Neuorientierung Naturcoiffeure.  An der Diskussion nahmen Marc Riedo, innovativer Unternehmer und Coiffeur, Susanne Kehrbusch langjährige Ausbilderin und Naturfriseurin aus Deutschland, Yonne Liechti Jungunternehmerin und Naturcoiffeuse aus Konolfingen sowie Caroline Ayer von der Unia Resort Gesundheit teil. Ein grosses Thema ist die Ausbildung der Coiffeure, in welcher ausschliesslich die chemischen Behandlungen erlernt und gefordert werden. Viele  Coiffeure sind von Allergien geplagt, so dass sie den Beruf aufgeben müssen. In der Berufslehre der Coiffeure vermutet man ein Abbruch der Ausbildung zwischen 20- 25 % , jedoch die Hintergründe ganz unterschiedlich  Natur sind. Die rege Diskussion der Gesprächspartner führt dazu, dass eine Änderung am ehesten erreicht wird durch eine Petition.

 

Die neuen Räumlichkeiten der Welle 7 gaben einen passenden Rahmen und hatten alle begeistert.